Der Reichtum der Insel Elba

Die Insel Elba ist reich an ihre Erinnerungen der Vergangenheit: Etrusker und Römer ließen sich auf der Insel nieder, überraschende Angriffe von Seeräubern und inselinterne Machtkämpfe forderten viel Blut und veränderten stetig Machtverhältnisse dieses kleinen, aber wichtigen Gebietes…

Die Schicksale und die Geschichte verdankt Elba vor allem von zwei Faktoren: ihre strategische Lage und dem Reichtum an Mineralien. Die Insel wurde aus diesem Grund mehrmals erobert und war somit immer wieder hart umkämpft.

Die archäologischen Funde, die militärisch, strategische Architektur, die Residenz Napoleons und die vielen Schiffswracke in den Meeren vor der Insel zeugen von deren geschichtlichen Vergangenheit.

Aus diesem Grund bietet Elba einen interessanten Rahmen für Historiker der ganzen Welt.

san-martino2

Napoleonisches Museum der Villa di San Martino

Napoleon, um das kleine Haus im San Martino Tal zu kaufen, musste sich das Geld dafür von seiner Schwester Paolina leihen. Landsitz Napoleons. Die heutige Ansicht wurde von Prinz Demidoff, einem entfernten Verwandten des Kaisers, im Jahre 1851 erworben. Das einfache Bauwerk erhielt eine großzügige Erweiterung im neoklassischen Stil. Heute wird es als Museum, unter […]

Alles lesen
mulini3

Napoleonisches Museum Villa dei Mulini

Offizielle Residenz Napoleons und dessen Hofes. Circa ein Jahrhundert vor der Ankunft Napoleons wurde diese Villa als Windmühle, aufgrund der geeigneten Lage, konstruiert und genutzt. Sehr interessant zu bewundern sind die epochalen Möbel, die Waffen, die Gemälde, die Bibliothek des Kaisers und der Garten mit seinem herrlichen Ausblick auf den Golf. Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet Geschlossen: […]

Alles lesen
vigilanti

Theater dei Vigilanti

Dieses kleine Meisterwerk liegt im Herzen von Portoferraio und ist eines der vielen Zeugnisse des Kurzaufenthalts Napoleons auf der Insel Elba. Das Theater ist in 3 Logenränge gegliedert und wurde im 19. Jh. aus der entweihten Kirche Madonna del Carmine (17.Jh.) gebaut, einer Kapelle des gleichnamigen Krankenhauses, das von Marchese Sorbello im Jahre 1617 in […]

Alles lesen
fortezze1

Die Medici Festungen

Der Eingang zu den Medici-Festungen befindet sich am Ende der Via Guerrazzi, die allgemein als die “Porta a Terra” (Landtor) bezeichnet wird, da sie zum zweiten Zugang der Medici-Stadt führt. Besonders reizvoll ist der Spaziergang zum “Fronte d’Attacco”, einem prunkvollen, imposanten architektonischen Bau, der im Westen die alte Cosmopoli, die Stadt von Cosimo, umschließt. Diese […]

Alles lesen
misericordia1

Museum Misericordia

Im Museum werden die Totenmaske und ein Handabdruck von Napoleon aufbewahrt, welche im Moment seines Totes auf S. Elena übernommen wurden und an die Zeit seines Aufenthaltes auf Elba erinnern.

Alles lesen
archeo1

Archäologisches Museum Della Linguella

Das Museum wurde vom Gemeinderat 1981 gegründet und 1985 anlässlich der großen Ausstellung über den Bergbau in Etrurien eröffnet und dessen Türen endgültig 1988 geöffnet. Es umfasst zwei Säle, einen im Erdgeschoss und einen im ersten Stock, und zeigt vor allem archäologische Funde, die nach einer historisch-topografischen Struktur geordnet sind und von den Archäologen des […]

Alles lesen
le-grotte1

Römische Villa delle Grotte

In der Römerzeit war der Golf von Portoferraio Sitz von zwei Villen für reiche römische Familien. Die Überreste der zweiten Villa können Sie am Martello-Turm, neben dem Archäologischen Museum in Portoferraio besichtigen. Die Villa delle Grotte, mit Blick auf den Golf von Portoferraio, wurde im ersten Jahrhundert A. C. gebaut und bereits im zweiten Jahrhundert […]

Alles lesen
pinacoteca1

Pinacoteca Foresiana

In den Räumlichkeiten der historischen Kaserne De Laugier inszeniert, zeigt die Pinacoteca Foresiana der Öffentlichkeit einige der bedeutendsten Kunstwerke aus der Sammlung von Mario Foresi: Gemälde, Drucke von verschiedenen Autoren und Schulen. Für Kunstliebhaber zu empfehlen, beherbergt die Kunstgalerie Foresiana die herrlichen Werke berühmter Autoren wie Signorini, Cannici, Nomellini, Cigheri, Bilivert, Lapi und anderen berühmten Künstlern. […]

Alles lesen
bolano1

Open Air Museum Italo Bolano

Das Open-Air Museum wurde im Jahre 1964, von Italo Bolano, ins Leben gerufen und findet sich im Herzen Elbas, im kleinen Tal der Etrusker und Napoleons namens S. Martino. Die 24 Monumente des elbanischen Künstlers, wie zum Beispiel der Totem, leben in gemeinsamer Harmonie mit typisch, mediterranen Bäumen, auf einer Fläche von zehntausend Quadratmeter. Auf […]

Alles lesen
minerali1

Mineralienmuseum von Rio Marina

Das Museum hat eine Ausstellungsfläche von 600 m² im Palazzo del Burò, im historischen Ortsekern von Rio Marina. Hier befindet sich die wichtigste Mineraliensammlung der Insel Elba mit zahlreichen Einzelstücken von außergewöhnlicher Schönheit. Außer den Mineralien gibt es im Museum verschiedene nachgebildete Bereiche des Bergbaues zu besichtigen. Diese wurden von Experten der industriellen Archäologie mit original […]

Alles lesen